Attraktive Aktionsangebote für den ETF Kauf

justETF.com

Aktionsangebote bei den großen Direktbanken Comdirect, DAB Bank und neuerdings auch ING DiBa machen den kostengünstigen Kauf von ETFs einer breiten Kundengruppe zugänglich. Damit machen Sie Discount Brokern mit ihren Pauschalpreisen Konkurrenz.

Attraktive Aktionsangebote für den ETF Kauf Über langfristig angelegte Aktionsangebote bieten große Onlinebanken ihren Kunden attraktive Konditionen für den Kauf von ETFs. Die Comdirect und DAB Bank setzen auch in diesem Jahr ihre Aktionsangebote für den Kauf von ETFs fort. Neu am Markt ist das Aktionsangebot der ING Diba. 

 

Langfristige Aktionen für den ETF Kauf

Die neue Comdirect Aktion heisst „Top-Preis-ETFs“ und umfasst 75 ausgewählte ETFs von den Anbietern ComStage, db X-trackers und iShares. Für Kauf-Orders zwischen 1.000 und 25.000 Euro zahlt man hier nur 3,90 Euro. Die Aktion gilt für den Handel über Xetra oder Tradegate. Etwaige Börsenentgelte sind hier nicht eingeschlossen.
 
Bei der DAB Bank erhält man unter dem Namen „Star Partner ETFs“ alle iShares ETFs für 4,95 Euro pro Kauf-Order. Auch hier gilt eine Mindestorder von 1.000 Euro. Zusätzliche Börsengebühren fallen keine an, da diese Aktionskonditionen nur im Direkthandel gültig sind.
 
Seit Anfang März gibt es nun auch bei der ING DiBa, der größten Direktbank in Deutschland, Aktionsangebote für den ETF Kauf. Hier kann man alle auf Tradegate gehandelten ETFs im Direkthandel kostenfrei kaufen. Dies sind laut Aussage von ING DiBa über 1.500 ETFs. Auf justETF finden Sie rund 700 dieser ETFs, da unsere Datenbank keine in den USA aufgelegten ETFs und ETFs ohne Vertriebszulassung für Deutschland anzeigt.
 
 

Weitere kostengünstige Kauf-Angebote

Neben den Aktionsangeboten haben sich weitere Online Broker mit kostengünstigen Pauschalgebühren oder kostenfreien Kauforders als Bonus etabliert.
 
So bietet die OnVista Bank mit ihrem „Free Buy“ Angebot ein Gebührenmodell mit einem Kontingent an kostenfreien Kauforders, abhängig vom Guthaben auf dem Konto. Für 2.000 Euro Guthaben gibt es zwei kostenfreie Käufe pro Monat. Ab 25.000 Euro sind es maximal 30 kostenfreie Käufe pro Monat. Ist das kostenfreie Kontingent erschöpft, zahlt man den regulären Preis.
 
Als Alternative dazu bietet die OnVista Bank auch ein Pauschalpreis-Modell. Dabei liegen die Gebühren für Käufe und Verkäufe bei 5,00 Euro plus 1,50 Fremdspesen im Direkthandel, Xetra und über Tradegate. Regionalbörsen kosten zusätzlich Börsengebühren.
 
Vergleichbare Pauschalpreise für den ETF Handel bieten auch die Discount Broker Flatex und Benk an. Hier liegen die Ordergebühren (Kauf und Verkauf) bei 5,00 Euro, respektive 6,49 Euro, plus Börsengebühren und Fremdspesen.
 
 

Vergleichen lohnt sich

Mit den Aktionsangeboten für Käufe ermöglichen die drei großen Direktbanken Comdirect, DAB Bank und ING DiBa eine Alternative zum Wechsel zu einem der Discount Broker. Die Aktionsangebote werden gerade Anleger ansprechen, die nur eine Kontoverbindung für Girokonto und Geldanlage wünschen.
 
Wer jedoch viel handelt und eine weitere Bankverbindung nicht scheut, der findet bei Pauschalangeboten von Benk, Flatex und OnVista Bank die Möglichkeit seine Handelskosten auch bei Verkäufen zu minimieren. Vergleichen lohnt sich also. Alle Gebühren und Aktionen finden Sie auch in unserem Online Broker Vergleich.