ETF Sparplan Test 01/2019   Alle ETF Sparplan-Angebote im aktuellen Test!   Jetzt das beste Angebot finden

Günstige Aktien-ETF-Portfolios

justETF.com

Mit ETFs können weltweite Aktienmärkte breit diversifiziert abgebildet werden, zum Beispiel mit ETFs auf den MSCI ACWI und den MSCI World. Doch es geht auch günstiger. Wir haben uns auf die Suche nach den günstigsten, vergleichbaren ETF-Portfolios gemacht.

Günstige Aktien-ETF-Portfolios Eine breite Streuung der Aktienanlagen lässt sich mit ETFs leicht erreichen. Das ETF-Angebot ist groß, und nahezu jede Region der Welt kann abgedeckt werden.

 

Den MSCI ACWI abbilden und Geld sparen

Als Beispiel soll ein ETF auf den MSCI ACWI dienen: Der MSCI ACWI umfasst über 2.700 Werte aus 23 Industrienationen und 24 Schwellenländern. Damit werden rund 85 Prozent der globalen Marktkapitalisierung von Aktien abgedeckt – und das mit einem einzigen Produkt. Trotz der hohen Anzahl von Werten bieten einige ETF-Anbieter sogar eine physische Abdeckung an. Der Preis: jährliche Kosten von mindestens 0,4 Prozent. Der Index ist nach Marktkapitalisierung gewichtet. Das führt zu einem hohen Gewicht der USA und einer eher geringen Bedeutung der Schwellenländer.

Für kleine Portfolios und ETF Sparpläne ist ein einziger ETF zur Abdeckung der globalen Aktienmärkte sehr gut geeignet. Bei größeren Anlagesummen lassen sich aber erhebliche Einsparungen bei den Fondsgebühren erzielen: Auf geschickte Weise aus mehreren ETFs kombiniert, lässt sich der MSCI ACWI nämlich deutlich günstiger abbilden.

Wir haben zwei ETF-Portfolios entwickelt, die den MSCI ACWI ersetzen können. Das Musterportfolio mit vier ETFs kommt dem MSCI ACWI schon sehr nahe, beim ETF-Portfolio aus fünf ETFs ist die Abbildung noch exakter.

Um das günstigste Aktien-Weltportfolio zu erhalten, muss es in Regionen aufgesplittet sein und es braucht die wohl bekanntesten Indizes für die jeweilige Region. Den US-Markt und damit den größten Teil des ETF-Portfolios bilden wir mit einem extrem liquiden und günstigen S&P 500-ETF nach, den europäischen Markt mit einem STOXX Europe 600-ETF. Als entwickelte Wirtschaftsnation kommt noch Japan mit dem beliebten Index Nikkei 225 dazu und wird um einen Pazifik ex Japan-ETF ergänzt. Schwellenländer werden über den sehr marktbreiten MSCI Emerging Markets-IMI abgebildet. Beim einfacheren ETF-Portfolio aus vier ETFs fällt die Pazifik ex Japan-Region weg.

Die Abdeckung mit mehreren Regionen-ETFs ermöglicht eine ähnlich breite Diversifikation wie die sehr breit aufgestellten MSCI-Indizes. Ein Beispiel: Das ETF-Portfolio zum Ersatz des MSCI ACWI aus fünf ETFs streut Ihr Investment sogar auf über 4.000 Einzelwerte!

Alle ETFs zusammen weisen eine gewichtete Kostenquote (TER) von unter 0,08 Prozent auf, also 0,32 Prozentpunkte weniger als der günstigste ETF auf den MSCI ACWI. Bei einem Investment von 100.000 Euro entspricht eine Ersparnis von 0,32 Prozent immerhin 320 Euro im Jahr. In allen Folgejahren sparen Sie durch den Zinseszins noch mehr. Auf diese Weise lässt sich der MSCI ACWI fast unschlagbar günstig abbilden und Sie sparen echtes Geld – zugunsten der Wertentwicklung Ihres Portfolios.

 

Den MSCI World mit ETFs günstiger nachbauen

Der beliebte MSCI World-Index umfasst rund 1.600 Werte und enthält nur Aktien aus entwickelten Ländern. Viele ETF-Sparer nutzen gerne MSCI World-ETFs, die breit streuen und günstig sind. Der Index ist wie der MSCI ACWI nach Marktkapitalisierung gewichtet, die USA machen große Teile aus. Den preiswertesten MSCI World-ETF gibt es zwar bereits zum Kampfpreis von 0,18 Prozent Gebühren im Jahr. Aber auch das geht noch günstiger, ohne dabei Einbußen bei Liquidität und Abdeckung hinnehmen zu müssen. Dafür haben wir wieder zwei ETF-Portfolios entwickelt.

Das einfachere Musterportfolio besteht nur aus drei Positionen, die durch ETFs auf S&P 500, STOXX Europe 600 und Nikkei 225 abgebildet werden. Zusammen ergibt sich eine sehr ähnliche Wertentwicklung, und das bei einer gewichteten Kostenquote (TER) von nur 0,06 Prozent pro Jahr. 12 Basispunkte günstiger als der MSCI World? Das kann sich lohnen!

Die ETFs aus dem vorherigen Portfolio setzen wir auch bei Musterportfolio Nummer vier ein. Nur kommt hier noch ein ETF auf den MSCI Pacific ex-Japan-ETF hinzu. Damit steigt die Kostenquote des ETF-Portfolios leicht auf 0,08 Prozent.

 

Vergleich günstiger Aktien-ETF-Portfolios mit einem MSCI ACWI-ETF

Vergleich günstiger Aktien-Weltportfolios mit einem MSCI ACWI-ETF
Quelle: justETF Research; Stand: 31.01.2019
 
 

Habe ich durch den Kauf mehrerer ETFs Nachteile?

Mit den vorgestellten ETF-Portfolios investieren Sie in die liquidesten Märkte der Welt. Der Vorteil: Die verwendeten einzelnen ETFs werden zu sehr geringen Geld-Brief-Spannen gehandelt, sodass Sie bei der initialen Geldanlage eher günstiger liegen als bei einem ETF auf den MSCI World oder MSCI ACWI. Die Geld-Brief-Spanne lässt sich zudem optimieren, wenn Sie nicht zu einem Zeitpunkt in alle ETFs gleichzeitig investieren, sondern in dem passenden Zeitfenster des jeweiligen Marktes handeln: in Asien morgens, in Europa während der europäischen Handelszeiten, in den USA am späteren Nachmittag. Mehr über Handelszeiten erfahren Sie in unserem Academy-Artikel „Wie funktioniert der ETF-Handel?”. 

Ein Nachteil eines ETF-Portfolios gegenüber dem Investment in einen einzigen Welt-ETF sind die möglicherweise höheren Ordergebühren für mehrere ETFs bei Ihrem Online Broker. Die Höhe des Nachteils hängt vom Depotmodell bei Ihrem Broker ab. Mit den zahlreichen, aktuellen Aktionsangeboten lassen sich die Ordergebühren oft gegen Null senken. Je größer der investierte Betrag, desto geringer ist der Gebührennachteil.

Hinzu kommt ein etwas höherer Aufwand beim Rebalancing: Beim Kauf eines ETF auf den MSCI World oder den MSCI ACWI erfolgt das Rebalancing automatisch im ETF. Halten Sie dagegen eines unserer vorgestellten ETF-Portfolios, sind Anpassungen während einer längeren Haltedauer unvermeidlich. Allerdings sind dazu nur kleine Orders erforderlich, weil nur Differenzen ausgeglichen werden müssen. Dafür haben Sie die Gelegenheit, Schwächen in den einzelnen Regionen gezielt für günstige Nachkäufe zu nutzen.

So behalten Sie den Überblick: Ihr ETF-Portfolio können Sie bei justETF virtuell verwalten, haben jederzeit Einsicht und werden monatlich über Wertentwicklung und Risiko informiert.

 

Aktien-ETF-Portfolios einfach beim Online Broker umsetzen

Die beschriebenen ETF-Portfolios können Sie leicht in Eigenregie bei einem Online Broker Ihrer Wahl umsetzen. Folgen Sie hierfür dem Link in der unten stehenden Tabelle und nutzen Sie im Anschluss auf dem Portfolio-Profil die Kopieren-Funktion. Nach Nennung Ihres Anlagebetrags berechnet das System für Sie eine passende Orderliste, die Sie an Ihren Broker weiterleiten können. Wenn Sie noch kein Konto bei einer Direktbank haben, finden Sie mit unserem Online Broker Vergleich ganz einfach den richtigen Broker für Ihre Bedürfnisse.
 
Der große Online Broker Vergleich
Der beste Online Broker für den ETF-Kauf
Finden Sie das beste ETF-Depot! Wir zeigen Ihnen, wo Sie kostenlos ETFs kaufen können.
Zum Online Broker Vergleich
Aktien-Investments alleine können riskant sein und Sie fühlen sich vielleicht den Schwankungen am Aktienmarkt nicht gewappnet, auch wenn die Aktienmärkte langfristig mit den globalen Volkswirtschaften wachsen. Dann können Sie den reinen Aktienportfolios, die wir hier vorgestellt haben, noch eine Sicherungskomponente aus Anleihen oder sogar Tagesgeld zur Seite stellen. Dies können Sie leicht in unserem Portfolio Planer hinterlegen und so Ihr Portfolio individualisieren.

 

Kostenvergleich günstige Aktien-ETF-Portfolios

ETF-Portfolio kann ersetzen Anzahl ETFs Kosten (TER) ETF-Portfolio Kosten (TER) Vergleichs-ETF  
Aktien Welt + EM Top 4 Regionen MSCI ACWI 4 0,07% 0,40% zum Portfolio
Aktien Welt + EM Top 5 Regionen MSCI ACWI 5 0,08% 0,40% zum Portfolio
Aktien Welt Top 3 Regionen MSCI World 3 0,06% 0,18% zum Portfolio
Aktien Welt Top 4 Regionen MSCI World 4 0,07% 0,18% zum Portfolio
Quelle: justETF Research; Stand: 31.01.2019