ETFs kostenlos kaufen   Wussten Sie schon, dass Sie viele ETFs kostenfrei kaufen können?   Jetzt Angebote vergleichen

Zinseszins bei der Arbeit – die 100.000 Euro Frage

justETF.com

Wenn man gerade erst mit dem Sparen beginnt, mag einem die Summe von 100.000 Euro wie ein fast unbezwingbarer Berg vorkommen. Der Zinseszins ist die Zauberformel, die Ihnen dabei hilft auch mit kleinen Beträgen eine beträchtliche Summe anzusparen.

Zinseszins bei der Arbeit – die 100.000 Euro Frage Albert Einstein bezeichnete ihn als das 8. Weltwunder. Warren Buffett nennt ihn den wichtigsten Erfolgsfaktor beim Investieren. Die Rede ist vom Zinseszins.
 
Von dieser „größten Erfindung menschlichen Denkens” (ebenfalls Einstein) kann jeder profitieren, nicht nur Genies und Multimilliardäre.
 
So ist der Fakt, dass auf Zinserträge in der Zukunft ebenfalls Zinsen gezahlt werden, einer der wertvollsten Effekte für Anleger. Denn dieser häufig unterschätzte Faktor spielt bei der Erreichung des Anlageziels eine sehr wichtige Rolle.
 
Je länger der Zinseszins arbeiten kann, desto mächtiger ist er. Anders ausgedrückt: Der Startzeitpunkt entscheidet darüber, wie viel bzw. wie wenig Geld pro Monat ausreicht, um das Sparziel zu erreichen.
 
Wie schon ein chinesisches Sprichwort sagt: „Der Mann der den Berg abtrug, war derselbe, der anfing, kleine Steine wegzutragen."

 

Der Zinseszinseffekt: Zinsen auf Zinsen

Der Zinseszinseffekt beschreibt also den Effekt, dass auf Zinsen auch Zinsen gezahlt werden. Übertragen auf die Anlage an den Aktienmärkten bedeutet dies, dass alle Erträge (z. B. Dividenden und Zinsen) bei der Wiederanlage ihren Teil zum Wachstum des Depots beitragen.
 
Aus 10.000 Euro werden bei einer Verzinsung von 5 Prozent über 10 Jahre nicht 15.000 Euro, sondern 16.288,95 Euro (Zinseszinseffekt = 1.288,95 Euro).
 
An einem Beispiel mit unterschiedlichen Zeitpunkten, an denen mit dem Sparen begonnen wird, kann der Zinseszinseffekt besonders eindrücklich erläutert werden. Klaus möchte mit 65 Jahren 100.000 Euro angespart haben.
 
Nun schauen wir uns an wie viel er monatlich sparen müsste, um sein Sparziel zu erreichen, wenn er bei der Geburt (0 Jahre), als Teenager (16 Jahre), Berufseinsteiger (25 Jahre), 40-Jähriger, 50-Jähriger oder 60-Jähriger mit dem Sparen beginnt. Die Zeit die ihm zum Erreichen des Sparziels bleibt, schwankt somit zwischen 5 und 65 Jahren.
 
In unserem Beispiel gehen wir von einem jährlichen Wachstum von 5 Prozent aus. Dies ist gemessen an den durchschnittlichen Aktienmarktrenditen der vergangenen 40 Jahre eine konservative Schätzung.

 

Monatliche Sparsumme für 100.000 Euro mit 65 Jahren

Monatliche Sparsumme für 100.000 Euro mit 65 Jahren
Während er als 60-Jähriger 1.468,64 Euro pro Monat auf die Seite legen müsste, genügen als Neugeborener 17,77 Euro pro Monat.
 
Als 25-Jähriger Berufseinsteiger kann er mit einem monatlichen Sparbetrag von 67,18 Euro sein Ziel erreichen.
 
 

Lassen Sie Ihr Geld für sich arbeiten

Mit ausreichend Zeit genügen also auch kleine Beträge, um eine beachtliche Summe anzusparen. Fängt man frühzeitig an, so übersteigt der Zinsertrag mit der Zeit sogar den eingezahlten Betrag.

 

Das Zusammenspiel von Zeit und Zinsen

Das Zusammenspiel von Zeit und Zinsen
Im Fall des Neugeborenen müssen nur 13.856,99 Euro eingezahlt werden, während 86.143,01 Euro durch Zinsen entstehen. Die Zinsen übersteigen die Einzahlungen um den Faktor 6,2!
 
Auch der Berufseinsteiger befindet sich noch in einer angenehmen Lage: Wenn er jetzt anfängt zu investieren kommen rund zwei Drittel der 100.000 Euro durch Zinsen zustande. Eingezahlt werden müssen lediglich 32.245,83 Euro über die Jahre.
 
Altersklasse Alter Anlagezeitraum Nötige monatliche Einzahlung Einzahlung Zinsertrag
Neugeborener 0 65 17,77 € 13.856,99 € 86.143,01 €
Teenager 16 49 40,90 € 24.047,82 € 75.952,18 €
Berufsanfänger 25 40 67,18 € 32.245,83 € 67.754,17 €
40-Jähriger 40 25 170,03 € 51.009,92 € 48.990,08 €
50-Jähriger 50 15 376,08 € 67.693,73 € 32.306,27 €
60-Jähriger 60 5 1.468,64 € 88.118,64 € 11.881,36 €


Früh starten zahlt sich langfristig aus

Wer also früh startet, für den arbeitet sein Geld länger und härter. Die Zeit ist auf Ihrer Seite. Selbst eine kleine Summe monatlich reicht bereits aus, um 100.000 Euro oder gar größere Beträge anzusparen. Monatliches Sparen ist besonders einfach mit ETF Sparplänen. Diese ermöglichen es bereits mit 25 Euro im Monat in einen breit gestreuten Aktienkorb, wie beispielsweise den MSCI World, zu investieren.