justETF Weltportfolios – Bilanz 2014

justETF.com

Die justETF Weltportfolios haben in 2014 zwischen +5,8 und +14,5 Prozent Wertzuwachs generiert. Die reinen Aktien/Renten Portfolios mit einem höheren Risikoanteil haben die beste Performance erzielt.

justETF Weltportfolios – Bilanz 2014 Regelmässig veröffentlichen wir die Wertentwicklung der justETF Weltportfolios. Diese Portfolios bieten mit ihren verschiedenen Risikoprofilen und unterschiedlichen Anlagestrukturen ideale Benchmark-Portfolios für jedes Depot. Sollte Ihr Vermögensverwalter oder Ihre eigene Wertpapierauswahl hiermit nicht schritthalten, sollten Sie über einen Strategiewechsel nachdenken.

Im vierten Quartal konnten die Portfolios noch einmal deutlich zulegen und beenden damit das Jahr mit dem jährlichen Höchststand. Die justETF Weltportfolios haben in 2014 +5,8 und +14,5 Prozent Wertzuwachs generiert. Die reinen Aktien/Renten Portfolios mit einem höheren Risikoanteil haben dabei die beste Performance erzielt. Die sehr positive Entwicklung an den Anleihemärkten sorgte dafür, dass Portfolios mit dynamischer Rentenstrategie und geringem Risikoanteil (30%) nicht weit hinter den Portfolios mit hohem Risikoanteil (70%) zurück blieben.

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse der justETF Weltportfolios finden Sie in der folgenden Tabelle. Mehr Informationen zu den Weltportfolios erhalten Sie in unserer Musterportfolio Suche.
 

Wertentwicklung der justETF Weltportfolios – 2014 (01.01.2014 - 31.12.2014)

Rentenanteil Renten
konservativ
Renten
dynamisch
Renten
dynamisch
Renten
dynamisch
Risikoanteil Aktien
weltweit
Aktien
weltweit
Aktien
weltweit
+ Gold
Aktien
weltweit
+ Rohstoffe
Weltportfolios
30% Risiko

anzeigen
 5,8% 12,1% 11,9% 10,7%
Weltportfolios
50% Risiko

anzeigen
8,8% 13,3% 13,0% 10,9%
Weltportfolios
70% Risiko

anzeigen
11,8% 14,5% 14,0% 11,1%

Quelle: justETF; Veränderung in % per 31.12.2014 in Euro

Entwicklung der Anlageklassen in den justETF Weltportfolios

Im Folgenden beleuchten wir für Sie die Entwicklungen der einzelnen Weltportfolio-Bestandteile bzw. Anlageklassen genauer.

 

Anleihen

Im Bereich der Anleihen konnten kurzlaufende Europäische Staatsanleihen (2014: +1,4%) ein kleines Plus erzielen. Dies reichte zum Inflationsausgleich. Bei längeren Laufzeiten wurde eine deutlich stärkere Entwicklung verzeichnet. Europäische Staatsanleihen mittlerer Laufzeit (2014: +11,6%) erlebten einen Run und gewannen zweistellig hinzu. Auch Europäische Unternehmensanleihen (2014: +8,1%) entwickelten sich sehr gut, konnten aber nicht mit der Entwicklung bei den Staatsanleihen Schritt halten.

 

Aktien

Aktien zeichneten ein Auf und Ab. Die Verluste im Frühjahr wurden von einer Rallye abgelöst, die bis zum September anhielt. Nach einer stärkeren Korrektur bis Mitte Oktober setze die Jahresendrallye ein und sorgte bei den Industrieländern (+19,4%) für ein Abschluss auf dem Jahreshöchststand. Schwellenländer hingegen erzielten Ihren Höchststand Anfang September und waren bis Ende des Jahres in einer Korrektur verhaftet (2014: +10,7%).

 

Rohstoffe und Gold

Die Entwicklung von Rohstoffen und Gold entkoppelte sich im 4. Quartal. So setzte Gold (2014: +12,5%) seine Seitwärtsentwicklung mit starken Schwankungen fort, während der breite Rohstoffkorb (YTD: -8,3%) stark an Wert verlor.

 

Entwicklung der Anlageklassen in 2014 (01.01.2014 - 31.12.2014)

Entwicklung der Anlageklassen in 2014
Anlageklassen im Chart vergleichen
Quelle: justETF; Stand: 31.12.2014