ETF Sparplan Vergleich
Finde das beste ETF Sparplan-Angebot für dein Sparziel
Monatliche Sparrate:

Fußball-Europameisterschaft: So stellen wir unser ETF-Team auf

justETF Logo

Es ist bald Fußball-EM – und wir haben darüber nachgedacht, wie eine "ETF-Mannschaft" aussehen würde. Reicht es für den Titel?

Fußball-Europameisterschaft: So stellen wir unser ETF-Team auf
 
Der Weg zum Erfolg
Wenn du deine eigene ETF-Mannschaft managen würdest, welche Aufstellung würdest du wählen, um zu gewinnen? Hier ist unser Vorschlag für den Kampf um den Titel.

Taktische Analyse

Wir entscheiden uns für eine 5-3-2-Aufstellung. Damit sind wir flexibel. Denn unter Druck ist das Team defensiv stabil, kann sich aber schnell in eine sehr offensive Formation verwandeln, wenn sich die Chance bietet.

Unser ETF-Team

Wie sagt man so schön? Der Angriff gewinnt Spiele, die Verteidigung Meisterschaften. Kümmern wir uns also zunächst um unsere Abwehrreihe.

Verteidigung

Unsere drei Positionen in der Innenverteidigung besetzen wir mit kurz-, mittel- und langlaufenden Anleihen – einer bewährten Club-Partnerschaft aus dem Core Euro Government Bond ETF.
Dieses Trio bildet eine Abwehrmauer vor dem altgedienten Cash im Tor und sorgt für Stabilität. Die Drei sind diejenigen, die am ehesten in der Lage sind, Gegentore zu verhindern, wenn wir in Bedrängnis geraten.
Auf den Flügeln sind Gold und inflationsindexierte Anleihen zu finden. Die Beiden sind in erster Linie defensiv ausgerichtet, verleihen der Mannschaft Breite und werden einen Großteil des Spiels damit verbringen, die Außenbahnen auf und ab zu laufen.

Mittelfeld

Unser Mittelfeld bildet das Herzstück unserer Mannschaft – das von globalen Industrieländer-Aktien dominiert wird. Unsere Welt-ETF-Stars im Mittelfeld sind die Publikumslieblinge aus den USA, Europa und dem asiatisch-pazifischen Raum, die gemeinsam den Motor der Mannschaft darstellen.
Im Mittelpunkt steht natürlich der Kapitän und Spielemacher USA, der in der Regel das Tempo für die ganze Mannschaft vorgibt. Wenn die USA ein gutes Spiel abliefern, steigt das Selbstvertrauen in der gesamten Mannschaft, und auf dem Spielfeld scheint einfach alles zu funktionieren.

Angriff

Während wir uns für eine Mannschaft mit bewährten Stammspielern in Verteidigung und Mittelfeld entschieden haben, ist unser Sturm möglicherweise umstrittener.
Zugegeben: Die meisten unserer Stürmer haben in dieser Saison um ihre Form gekämpft, aber wir bleiben bei den unberechenbaren Emerging Markets als ein Teil unseres Sturm-Duos.
Ja, wir wissen, dass Emerging Markets über lange Zeiträume hinweg schlecht spielen können. Dass sie ein sprunghaftes Temperament haben. Und dass einige ihrer Läufe in Sackgassen führen. Aber an guten Tagen können sie absolut brillant sein.
Daher wollen wir die Emerging Markets immer in unserem Team haben, da sie jederzeit und unverhofft einen Volltreffer landen können – und wir brauchen jemanden, der das kann.
Umstrittener hingegen ist sicher die Nominierung des Energiesektors.
Dieser Spieler hat nach einem Durchhänger in 2023 im ersten Halbjahr 2024 ein wahres Feuerwerk gezündet, weshalb er überraschenderweise noch auf den EM-Zug aufspringen konnte.
Natürlich spielt der Energiesektor ein Öl- und Gasspiel der alten Schule und steht nicht unbedingt für die Zukunft des Teams. Wir setzen aber auf die gute Form des Spielers und hoffen, dass er uns bei der anstehenden Heim-EM zum Titel schießt.
Also schafft es der Energiesektor in die Mannschaft, während der Youngster Clean Energy vorerst auf der Ersatzbank Platz nehmen muss. Clean Energy ist ein aufstrebender Superstar und wird mit Sicherheit ins Spiel kommen, wenn dem Energiesektor mal die Puste ausgehen sollte. Aber vielleicht kommt dieses Turnier für die junge Branche noch ein wenig zu früh.
Dennoch wird Clean Energy etwas Spielzeit bekommen, und vielleicht wird er sich später auch einen Platz in der Startaufstellung erkämpfen. Wir rechnen auf jeden Fall damit, dass wir in der Pressekonferenz unseres Teams für diese Entscheidung Kritik einstecken müssen, wenn die ersten Ergebnisse nicht so ausfallen, wie wir uns das wünschen.
Megatrends für das gewisse Etwas im Depot?
Auch wenn wir uns in unserer Beispiel-Formation für den Energie- bzw. Clean Energy-Sektor entschieden haben, so kann man die Offensiv-Abteilung im eigenen Depot natürlich auch ganz individuell anpassen. Welcher Megatrend wäre dein Favorit? Eine Inspiration gibt dir vielleicht unser Megatrend-Musterportfolio.

Rote Karte

Ein ETF, der nicht mit dem Team reisen wird, sind Junk Bonds – also Hochzinsanleihen. Denn wir setzen für die Offensive in unserem Spiel lieber auf dynamische Aktien-ETFs, während wir für die Defensive auf solidere Anleihen-ETFs zählen. Deshalb sind Junk Bonds raus aus dem Kader.

Auf die ETFs

Das ist also unser ETF-Team, das wir gegen den Rest Europas ins Rennen schicken würden. Es ist ein starkes Team aus etablierten Veteranen, die gut zusammenarbeiten und sich gegenseitig ergänzen.
Unsere Mannschaft wird aus einer soliden Defensive heraus agieren und versuchen, über schnelle Umschaltmomente Tore zu erzielen, um die Spiele so für uns zu entscheiden.
Also hol schon einmal deine Vuvuzela aus dem Keller, zieh dir das Trikot deiner Mannschaft über und lass uns hoffen, dass unser Team (und unsere Investitionen) gewinnen!
Deutschlands beste App für die ETF-Suche
Deutschlands beste App für die ETF-Suche
Den nächsten ETF ganz einfach mit der justETF App finden
Jetzt herunterladen und Suche starten
 
justETF Newsletter: Die besten Tipps & Tricks zu ETFs
 
Jetzt kostenlos anmelden