ETFs kostenlos kaufen   Wussten Sie schon, dass Sie viele ETFs kostenfrei kaufen können?   Jetzt Angebote vergleichen

Geldanlage für Frauen: Wie Frauen mit ETFs sparen können

justETF.com

Ein Mann ist keine Altersvorsorge. Trotzdem verlassen sich viele Frauen bei der Finanzplanung auf ihre Partner. Dabei sollten besonders Frauen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen. Wir sagen Ihnen, warum das so ist und wie Frauen mit ETFs sinnvoll in ihre Zukunft investieren können.

Geldanlage für Frauen: Wie Frauen mit ETFs sparen können Besonders für Frauen ist es wichtig, ihre Finanzen selbst in die Hand zu nehmen. Denn Elternzeit, Teilzeitarbeit und ein geringeres Einkommen als Männer verursachen in den Erwerbsbiografien vieler Frauen Versorgungslücken im Rentenalter. Das renommierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut der Hans-Böckler-Stiftung spricht von der sogenannten „Gender Pension Gap”. Demnach erhalten Männer in Deutschland doppelt so viel Rente wie Frauen. In Westdeutschland zeigt sich der Unterschied sogar noch viel deutlicher als in Ostdeutschland.

 

Rückstand der Frauen gegenüber den Männern bei der gesetzlichen Rentenversicherung

Rückstand der Frauen gegenüber den Männern bei der gesetzlichen Rentenversicherung
Dass die gesetzliche Rente nicht reicht, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Und ein Mann ist keine Altersvorsorge. Alte Klischees, dass Frauen einen Versorger wollen, sind mittlerweile sicher auch überholt. Was aber bleibt, ist das Phänomen, dass Frauen die Verantwortung für ihre Finanzen gern an ihre Partner abtreten. Fast die Hälfte der 35- bis 55-jährigen Frauen setzt sich mit dem Thema Finanzen überhaupt nicht auseinander, so das Ergebnis einer Studie. Warum ist das so? 

 

Finanzielle Unwissenheit macht Angst

Auf diese Frage gibt es verschiedene Antworten. Eine ist die Angst vor der großen Unbekannten. Die Fülle an Finanzprodukten und kryptischen Fachbegriffen schreckt ab: von A wie Aktienanleihen über K wie Kapitallebensversicherung bis Z wie Zertifikate ist alles dabei. Übrigens geht das nicht nur Frauen so. Auch Männer haben so ihre Probleme damit, berichtet Finanzexpertin Jessica Schwarzer in einem Interview. Trotzdem dominieren Männer nach wie vor die Finanzwelt und offenkundig auch die finanzielle Welt der Frauen. Höchste Zeit also für einen Paradigmenwechsel!

 

Finanzielle Bildung als Grundstein

Bevor wir uns ein neues Auto kaufen, lesen wir wochenlang Testberichte, vergleichen Angebote, informieren uns über die Kosten, die auf uns zukommen. Und am Ende kaufen wir das Modell, das am besten zu uns passt, anstatt uns vom Autohändler nebenan irgendetwas aufquatschen zu lassen, was wir eigentlich gar nicht haben wollten und auch nicht brauchen. Bei der Finanzplanung ist es genau das Gleiche: Information ist Trumpf! Daher sollte der erste Schritt in ihrer Finanzplanung lauten: Informieren. Im ersten Moment mag die Informationsflut überwältigen, aber die wichtigsten Regeln der Geldanlage haben Sie schnell erfasst. Die Investment-Legende John Bogle beispielsweise schwört auf diese sieben Anleger-Tipps.
 
Unser Tipp: Mit justETF ist Ihre finanzielle Bildung in Sachen ETFs gesichert. In den Artikeln unserer Academy finden Sie ausführliche Informationen rund um börsengehandelte Indexfonds für Einsteiger. Sie kennen sich schon etwas besser mit ETFs aus? In den Video-Aufzeichnungen unserer Webinar-Reihe gibt Ihnen unser ETF-Experte Jan Altmann weitere Tipps zur Geldanlage mit ETFs. 
 

Mit ETF Sparplänen kostengünstig finanziell absichern

Das Sparbuch hat ausgedient. Aktiv gemanagte Aktienfonds, komplizierte Versicherungsprodukte und unsere geliebten Lebensversicherungs-Policen sind sehr teuer und tun sich ebenfalls schwer, ihre Rendite-Versprechungen zu halten. Wie also das Geld anlegen, um sich finanziell abzusichern? ETFs bieten in Zeiten von Niedrigzinsen sehr gute Möglichkeiten, um langfristig und preiswert Vermögen aufzubauen. Denn sie versprechen deutlich höhere Renditen als das klassische Sparbuch.

 

Checkliste ETF-Sparen für Frauen: So geht´s!

  • Anlageziele festlegen
  • Passenden Online Broker finden
  • Kostenlose Aktionsangebote sichern
  • ETF Sparplan einrichten
  • Aktionsangebote nutzen
  • Sparintervalle überprüfen
  • Bei Marktschwäche extra einzahlen

Sie scheuen das Risiko, in Aktien zu investieren? Diese Erkenntnisse werden Sie beruhigen: Wir haben untersucht, wie sich ein einfaches Aktien-Renten-Portfolio während der letzten 20 Jahre entwickelt hätte, wenn Sie nichts weiter getan hätten, als Ihre gekauften ETFs zu halten. Das Ergebnis: Mit einer simplen Buy and Hold-Strategie nach dem Motto „Einmal gekauft, ein Leben lang mein” hätten Sie eine jährliche Rendite von über 7 Prozent erzielt! Und das trotz diverser Finanzkrisen und Schwankungen an den Kapitalmärkten. Weitere Ergebnisse unserer Beispielrechnung finden Sie in unserem Artikel „20 Jahre Rückblick: Was wäre mein Portfolio heute wert?”. Der Schlüssel zum Erfolg: eine langfristig orientierte und breit gestreute Geldanlage. Diese können Sie ganz einfach umsetzen, zum Beispiel mit dem MSCI World als Basis-Investment.

Schon ab einer Sparrate von 25 Euro monatlich, halbjährlich oder quartalsweise können Sie bei den meisten Online Brokern Ihr Geld gewinnbringend anlegen. Je früher Sie anfangen, umso mehr profitieren Sie vom berühmten Zinzeszinseffekt. Nutzen Sie außerdem die zahlreichen Aktionsangebote der Online Broker, um weitere Kosten zu sparen. Unten geben wir Ihnen einen Überblick über die Ergebnisse unseres ETF Sparplan-Vergleichs. So können Sie individuell entscheiden, welches Angebot am besten zu Ihnen passt. Unser Tipp: Bei vielen Online Brokern können Sie ETFs kostenlos kaufen.
 
Was ist ein ETF Sparplan?

Was ist ein ETF Sparplan?

Alles, was Sie zu ETF Sparplänen wissen müssen.
Mehr über ETF Sparpläne
Egal, in welcher Lebenssituation Sie sich gerade befinden, ob Sie studieren, gerade in den Beruf einsteigen, eine Familie gründen, ein Haus kaufen, sich selbständig machen, in Scheidung leben oder kurz vor der Rente stehen: Packen Sie Ihre finanzielle Unabhängigkeit an – es ist leichter, als Sie denken!

 

Unsere Beurteilung der ETF Sparplan-Angebote 09/2018