Sparplan Test 10/2022: Wie du von der Revolution der ETF-Sparpläne profitierst

justETF Logo

Das Angebot an kostenlosen ETF-Sparplänen wächst und wächst, die Konditionen der Broker werden immer besser – zum Vorteil von ETF-Fans.

Sparplan Test 10/2022: Wie du von der Revolution der ETF-Sparpläne profitierst
 
Was dich in diesem Artikel erwartet
 

ETF Sparpläne: Die Demokratisierung der Geldanlage

Seit rund drei Jahren mischen Neobroker wie Trade Republic, finanzen.net zero und Scalable Capital den Online Broker-Markt hierzulande auf. Mit extrem günstigen Gebührenmodellen, kostenlosen ETF-Sparplänen sowie einer riesigen Auswahl an Produkten sorgen die neuen Anbieter dafür, dass auch die etablierten Online Broker à la comdirect, INGflatex und Consorsbank ihre Angebote immer weiter verbessert haben, um für Kunden attraktiv zu bleiben. Besonders profitieren davon natürlich ETF-Fans wie du.
 
Broker Testurteil
ETF Sparplan Test
Anzahl kostenlose
ETF Sparpläne
Kosten für 100€
ETF Sparplan
Scalable Capital ETF Sparplan-Angebot im Test   2010 0,00€ Zum Angebot
Trade Republic ETF Sparplan-Angebot im Test   1990 0,00€ Zum Angebot
flatex ETF Sparplan-Angebot im Test   1401 0,00€ Zum Angebot
ING ETF Sparplan-Angebot im Test   834 0,00€ Zum Angebot
finanzen.net zero ETF Sparplan-Angebot im Test   523 0,00€ Zum Angebot
ETF Sparplan Vergleich
Quelle: justETF Research; Stand: 12/2022
 
 
Die ETF Sparplan-Revolution ist weiter im vollen Gange. Wie du davon ganz konkret profitierst, zeigen wir exemplarisch an drei Punkten:
  • Mindestsparrate: ETF-Sparpläne sind inzwischen bereits ab einer Sparrate von 1€ möglich – noch vor zwei Jahren waren Mindestsparraten von 25€ die Untergrenze und 50€ die Norm.
  • ETF-Sparplan-Angebot: Während vor einigen Jahren nur eine teils sehr geringe Auswahl an besparbaren ETFs zur Verfügung stand, ist heute eine Produktpalette von 1.000 bis 2.000 unterschiedlichen ETF-Sparplänen fast schon normal – und das bei einigen Anbietern sogar dauerhaft kostenlos.
  • Aktionen: Durch den immer stärker werdenden Wettbewerb gibt es bei den Brokern regelmäßig auch spezielle Angebote für Neukunden wie Gratisaktien, Prämien oder Trading-Flatrates – von denen am Ende auch ETF-Fans profitieren können.
Durch den starken Wettbewerb fallen die Kosten – und damit die Einstiegshürden für Sparplan-Fans. Dank niedriger Mindestsparraten und oftmals völlig kostenloser Angebote können nun auch Personen mit kleinen Einkommen investieren und so ganz einfach Vermögen mit ETFs aufbauen. Wie man sieht, schreitet die Demokratisierung der Geldanlage also weiter voran. Unser Sparplan-Test hilft bei der Auswahl des richtigen Brokers.
 
 

Die Ergebnisse des justETF Sparplan Tests auf einen Blick

ETF Sparplan Test Infografik
 
 

ETF Sparplan-Test: Die neuesten Entwicklungen

Die Top Broker mit Bestnote “hervorragend” bleiben unverändert Scalable Capital, flatex, Trade Republic sowie die ING.
  • Scalable Capital und finanzen.net zero bieten Gratisaktien bei Depoteröffnung.
  • Negativzinsen ade:  Nach vollzogener Zinswende der Zentralbanken erheben nun auch die Anbieter kein Verwahrentgelt mehr für Bankeinlagen.
  • Bei manchen Brokern bekommst du mittlerweile sogar wieder Zinsen aufs Tagesgeld. Zum Beispiel erhalten Neukunden bei der ING für vier Monate und Guthaben bis 50.000€ Zinsen in Höhe von 1,0%. Einen Überblick über die aktuellen Angebote findest du in unserem Tagesgeld Vergleich.
  • Neukunden-Aktionen gibt es außerdem bei etablierten Brokern wie der comdirect oder der Consorsbank.
justETF Tipp: Um die Inflation zu berücksichtigen, bieten Scalable Capital, die ING und andere Broker für ETF-Sparpläne eine Dynamisierung des Sparbetrags an. Eine sinnvolle Idee, finden wir!
 

Der große ETF Sparplan Test

ETF Sparpläne: Das sind die aktuellen Testsieger
Im Vergleich: Jetzt das beste ETF-Sparplan-Angebot finden
Jetzt vergleichen
 
justETF Newsletter: Die besten Tipps & Tricks zu ETFs
 
Jetzt kostenlos anmelden