ETFs kostenlos kaufen   Wussten Sie schon, dass Sie viele ETFs kostenfrei kaufen können?   Jetzt Angebote vergleichen

Wie Sie mit Sparplänen die größten Anlagefehler vermeiden

justETF.com

Wie Sie weit verbreitete Fehler vermeiden und Ihr Kapital an den Finanzmärkten erfolgreich vermehren können.

Wie Sie mit Sparplänen die größten Anlagefehler vermeiden Privatanleger gegen Markt. Häufiges Spielergebnis: 1:0 für den Markt. Oft liegt das an ganz natürlichen Reaktionen der menschlichen Psyche auf widrige Umstände. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie weit verbreitete Fehler vermeiden und Ihr Kapital an den Finanzmärkten erfolgreich vermehren können.

Viele Anfänger neigen dazu, ihren natürlichen Instinkten zu folgen, wenn sie in Aktien investieren. Das Problem dabei: Instinkte können trügerisch sein ...

Sonntagabend. Herr Müller sitzt vor dem Fernseher. Die Tagesschau läuft. Der DAX hat schon wieder zwei Prozent zugelegt. „Alle Achtung”, denkt sich Herr Müller, „das geht doch schon seit Monaten so.” Am nächsten Morgen redet er mit Herrn Schuster von nebenan. „Ja, ja, meine Aktien laufen super. Top-Gewinne hab' ich mit denen gemacht.”, berichtet er. Das Gleiche erzählt Kollegin Maier im Büro. „Jetzt will ich aber auch!”, beschließt Herr Müller und kauft fleißig Aktien.

Leider ist es an diesem Punkt schon zu spät. Das Ende der Euphorie ist erreicht und die erhofften Gewinne bleiben aus. Bei überbewerteten Märkten kann es sogar zu einer Korrektur kommen, wodurch die Kurse wieder fallen. Herr Müller wird nervös. Er will die glücklosen Aktien schnell wieder loswerden. Er verkauft sie weit unter dem Einstiegskurs. Herr Müller hat die Nase voll. Aber natürlich nur solange, bis Herr Schneider mit Aktiengewinnen seine nächste Kreuzfahrt finanziert und er selbst Fernweh bekommt ...

 

Typisches Verhaltensmuster von Aktien-Einsteigern

Typisches Verhaltensmuster von Aktien-Einsteigern
Quelle: justETF.com
 

Mit Geduld zum Ziel

Herr Schulze ist bekannt als rationaler, wenig impulsiver Mann. Was hätte er anstelle von Herrn Müller getan? – Er hätte gegrübelt. Er hätte Informationen gesammelt. Er hätte sich gefragt, ob der neue Daimler von Herrn Schuster nicht doch ein Geschenk vom reichen Onkel aus Amerika ist ...

Als Privatanleger lohnt es sich in aller Regel kaum, einzelne Titel für das Portfolio auszuwählen. Sehr häufig ist das sogar schädlich. In einen oder mehrere ETFs zu investieren, die einen oder mehrere Märkte abbilden, ist die bessere Strategie.

Sogenannte „Expertenmeinungen“ taugen in den meisten Fällen übrigens recht wenig. Kein Experte prognostiziert häufiger richtig als es ein Zufallsgenerator könnte.

Auch der Anlagehorizont ist entscheidend. Sind Aktien oder andere eher risikoreiche Anlagen im Spiel, empfiehlt es sich, dafür mindestens fünf Jahre, besser zehn Jahre, einzuplanen. Denn Risiken von Aktienmärkten (nicht Einzeltiteln) oder Rohstoffen sind häufig temporärer Natur. Die Vergangenheit hat hinlänglich gezeigt, dass auf jede noch so weitreichende Krise ein Aufschwung folgte. Sie brauchen Finanzkrisen also nicht zu fürchten, wenn Sie genug Zeit mitbringen.

Den rationalen Anleger beunruhigen auch fallende Kurse nicht, da er weiß, dass Kursverluste in der Zukunft wieder ausgeglichen werden. Mit dieser Gewissheit im Hinterkopf halten Herr Schulze und alle anderen nicht nur die Wertpapiere in ihrem Besitz, sie kaufen auch noch billiger nach, um so überproportional vom späteren Aufschwung zu profitieren. Der Effekt: Das Portfolio ist nach dem Crash mehr wert als vor dem Crash.

 

Warum Sparpläne sinnvoll sind

Leider hat nicht jeder so ein besonnenes Gemüt wie Herr Schulze. Aber auch für die Müllers unter Ihnen gibt es eine gute Nachricht: Sparpläne. Dabei wird in regelmäßigen Abständen (häufig monatlich) eine bestimmte Geldmenge in eine beliebige Geldanlage investiert. Das kann alles sein – vom einfachen Sparbuch bis zum ETF. Auch eine Münze im Sparschwein erfüllt die Kriterien eines Sparplan. Unglücklicherweise neigen Sparschweine dazu, keine Rendite zu liefern.

ETF Sparpläne haben gegenüber der Einmal-Investition den Vorteil, dass der Einstiegszeitpunkt irrelevant wird, da der Gesamt-Einstiegskurs vom langfristigen Durchschnitt der vielen einzelnen Einstiegskurse gebildet wird. Im Fachjargon wird das auch Cost-Average-Effekt genannt. Dieser wird vor allem spürbar, wenn es zum gefürchteten Crash kommt. Wenn die Kurse sprichwörtlich in den Keller fallen, kauft der Sparplan billig nach, und der Anleger profitiert überproportional von den folgenden Kursgewinnen. Das Wichtigste ist hierbei jedoch: die Nerven behalten, um nicht am Boden der Krise zu verkaufen.

 

Je länger der Zeithorizont, desto geringer das Risiko

Um Ihnen nun die Angst vor allzu hohen Verlusten zu nehmen, haben wir im Folgenden ein paar Berechnungen angestellt. Betrachtet wurde ein Sparplan auf den iShares MSCI World ETF. Das ist ein ETF, welcher den MSCI World, also ca. 1.650 Aktien aus Industrienationen der ganzen Welt, abbildet. Der ETF wurde Ende Oktober 2005 aufgelegt. Unsere Berechnungen beziehen sich auf den Zeitraum vom 1. November 2005 bis zum 1. April 2017. Dabei haben wir jeden möglichen, ganzjährigen Anlagezeitraum für ein bis zehn Jahre seit Auflage des Fonds betrachtet. Gerechnet wurde jeweils für jeden Monatsanfang und mit monatlichen Sparraten. – November 2005 bis November 2006 und Dezember 2005 bis Dezember 2006 sind also die ersten beiden unter einer ganzen Reihe von betrachteten, einjährigen Anlagezeiträumen.

 

Annualisierte Spar-Rendite (rollierende Anlagezeiträume in Jahren)

Annualisierte Spar-Rendite (Zeitraum 10 Jahre)
Quelle: justETF.com
  
Wie in der Grafik abgebildet, bleibt die durchschnittliche annualisierte Rendite zwar relativ konstant, aber das Ausmaß extremer Entwicklungen nimmt mit fortschreitendem Anlagezeitraum ab. Zwar gab es bei extrem kurzfristigen Sparplänen die Chance auf enorme Renditen, umso höher war jedoch das Risiko extremer Verluste. Da zu diesem Zeitpunkt bei einem Sparplan noch relativ wenig Geld investiert ist, ist das gut verschmerzen. Ab einer Dauer von sieben Jahren kam es im betrachteten Zeitraum nicht mehr zu negativen annualisierten Renditen. Transaktions- bzw. Kaufkosten wurden in der Berechnung nicht berücksichtigt. Die laufenden Kosten des ETFs sind in der Wertentwicklung hingegen enthalten.

Wie stellt sich nun aber die Wahrscheinlichkeit eines Verlusts über die verschiedenen Haltedauern dar?

 

MSCI World Verlustwahrscheinlichkeit (rollierende Anlagezeiträume in Jahren)

MSCI World Verlustwahrscheinlichkeit (Zeitraum: 10 Jahre)
Quelle: justETF.com

 
Die Grafik zur historischen Verlustwahrscheinlichkeit für Sparpläne mit bis zu zehn Jahren Laufzeit zeigt es deutlich: Mit 25 Prozent war die Wahrscheinlichkeit, mit einem Sparplan über ein Jahr Verluste zu machen recht hoch. Im weiteren Zeitverlauf nahm sie aber rasch ab. Nach sechs Jahren Laufzeit erwirtschafteten nur noch zwei Prozent aller möglichen Sparpläne eine negative Rendite. Ab einem Anlagezeitraum von sieben Jahren waren bereits alle Sparpläne in der Gewinnzone und die Anleger konnten sich entspannt zurück lehnen.

Und wie schnell konnten Sie wieder positive Beträge erreichen, nachdem Sie ein negatives Ergebnis verkraften mussten? Die folgende Abbildung zeigt es:

 

Maximum Time to Recover

Maximum Time to Recover
Quelle: justETF.com
 
Die „Maximum Time to Recover” gibt an, wie lange es in der Vergangenheit höchstens gedauert hat, bis eine Anlage den möglichen Verlust am Ende der ursprünglich geplanten Laufzeit überwunden hat. Ein Beispiel: Unter allen hypothetischen Sparplänen, die eine Laufzeit von einem Jahr hatten, musste der Anleger im schlimmsten Fall an dieses eine Jahr weitere 23 Monate anhängen, bis er seine Anteile ohne Verlust verkaufen konnte. Wie so oft im Leben heißt es also auch hier: Geduld zahlt sich aus.

Unser Fazit: Geduld ist der Schlüssel zum Erfolg. Die Laufzeit entscheidet über das Gelingen und vor allem die Sicherheit Ihres ETF Sparplans. So profitieren Sie auch vom Zinseszins-Effekt.
 
ETF Sparplan Angebote im Vergleich

Vergleichen Sie alle Sparplan Angebote der Online Broker inklusiver kostenloser Aktionsangebote und finden Sie das beste Angebot