Preiskampf der ETF-Anbieter

justETF.com

Geldanlage ist billig wie nie! ETFs sind günstig und werden aktuell Monat für Monat noch preiswerter.

Preiskampf der ETF-Anbieter Das Jahr 2014 steht im Zeichen der Gebührensenkung bei ETF-Anbietern. Seit Ende letzten Jahres die UBS die Kostenquoten (TER) ihrer ETFs stark senkte, sind in diesem Jahr alle großen Anbieter gefolgt. So senkte Anfang des Jahres db X-trackers die Gesamtkostenquote seiner sogenannten Core-ETFs auf 0,09% pro Jahr. Im Mai folgte der französische Anbieter Amundi mit einer Kostenhalbierung für seine Schwellenländer-ETFs. Im Juni schloss sich auch der Branchenprimus iShares dem Preiskampf an und senkte die Gebühren für seine Core-ETFs ebenfalls. So kostet der S&P 500 ETF beispielsweise heute nur noch 0,07% pro Jahr. Doch auch diese Marke hielt nicht lange. Sie wurde letzte Woche vom Anbieter Source mit 0,05% pro Jahr noch unterboten.

Der aktuelle Preiskampf der ETF-Anbieter ist in seiner Form beispiellos in der Fondsbranche. Den ETF-Anlegern kann es nur recht sein. Sie sind die großen Gewinner. Den egal ob Groß- oder Kleinanleger, ob Neuanleger oder Bestandhalter: Alle profitieren von den niedrigen Preisen. Gerade im aktuellen Niedrigzinsumfeld leisten die niedrigen Kosten einen wichtigen Beitrag für die Portfolio-Rendite.

 

Die Kosten ausgewählter Indizes

Index Günstigste Kostenquote (TER) Günstigster Anbieter Profil
DAX 0,09% pro Jahr db X-trackers Profil
EURO STOXX 50 0,09% pro Jahr db X-trackers Profil
MSCI Emerging Markets 0,20% pro Jahr Amundi ETF Profil
MSCI World 0,30% pro Jahr db X-trackers Profil
UBS ETF Profil
Nikkei 0,25% pro Jahr db X-trackers Profil
SMI 0,20% pro Jahr UBS ETF Profil
S&P 500 0,05% pro Jahr Source Profil
UBS ETF Profil
Quelle: justETF.com; Stand: 30.06.2014

Günstigste Aktien-ETFs (Rangliste)

Günstigste Renten-ETFs (Rangliste)