Online Broker Vergleich 2020   Scalable Capital startet Broker-Angebot mit Flatrate!   Jetzt vergleichen

justETF Faktoren Weltportfolios: regelbasiert und smart Faktorprämien ernten

justETF.com

Mit den justETF Faktoren Weltportfolios investieren Sie regelbasiert und smart in eine weltweite Aktienauswahl nach Faktoren wie Value, Quality, Small Cap oder Momentum. Die Strategie orientiert sich an den Vorschlägen des bekannten Vermögensverwalters und Buchautors Dr. Gerd Kommer.

justETF Faktoren Weltportfolios: regelbasiert und smart Faktorprämien ernten

Mit ETFs den Markt übertreffen? Klingt paradox, ist aber möglich: mit Smart Beta-ETFs. Abseits der klassischen passiven, marktbreiten Strategien helfen Faktoren, besondere Titel mit dem Potenzial zur Outperformance zu finden, die wenig beachtet werden. Ein Faktor kann – vereinfacht gesprochen – die Größe von Unternehmen oder eine besonders gute Bilanz in Relation zu anderen Unternehmen darstellen, den Anleger als Auswahlkriterium für eine Aktie nutzen.

In der Vergangenheit haben ausschließlich aktive Fondsmanager versucht, mit einer Aktienauswahl anhand solcher Faktoren die Märkte zu schlagen. Die Einführung von Smart Beta-ETFs hat das Factor Investing industrialisiert. Einzelne Faktoren stehen Investoren für die Geldanlage heute deutlich günstiger und regelbasierter zur Verfügung. Noch populärer wurde das Konzept des Factor Investings mittels ETFs unter Privatanlegern in Deutschland durch Dr. Gerd Kommer.


 

Faktoren nach Dr. Gerd Kommer

Kommer hat die verschiedenen Faktoren in seinem Buch „Souverän investieren mit Indexfonds & ETFs” selbst einer eingehenden Analyse unterzogen. Dabei haben insbesondere die folgenden Faktoren historisch überzeugt:

 

Faktorbezeichnung Beobachtung
Value Günstig bewertete Unternehmen („Substanzwertaktien”) haben tendenziell höhere Renditen als hoch bewertete („Growth-Aktien”) – gemessen bspw. an betriebswirtschaftlichen Größen wie dem Kurs-Gewinn-Verhältnis.
Quality Unternehmen hoher „Qualität” haben tendenziell höhere Renditen als Unternehmen geringer Qualität. Die Qualität wird mit Profitabilitätskennzahlen wie dem Kurs-Buchwert-Verhältnis und Verschuldungskennzahlen gemessen. 
Small Cap/Size Kleine Aktiengesellschaften haben tendenziell höhere Renditen als große.
Momentum Unternehmen, die kürzlich eine relativ hohe Rendite aufwiesen, haben für begrenzte Zeit tendenziell höhere Renditen und umgekehrt.
Quelle: justETF Research


Verfügbar sind Faktor-ETFs wegen der Datenlage vor allem für Märkte von Industrieländern, allen voran die USA. Schließlich müssen die Unternehmen anhand detaillierter Bilanzkennzahlen beurteilt werden.

Nun lassen sich Faktoren entweder einzeln mit weltweiten Indizes abdecken oder gesammelt als sogenannte „Multi-Faktor-ETFs”. Diese Multi-Faktor-ETFs arbeiten mit vielen regelbasierten Mechanismen und balancieren die Faktoren zusätzlich aus. Klingt gut, ist in der Praxis aber nicht unbedingt erfolgreich. Zum einen ist die Titelauswahl anhand mehrerer Faktoren aufwändiger als bei nur einem Faktor, was sich in höheren laufenden Kosten widerspiegelt. Zum anderen führt die strengere Auswahl zu einer geringeren Diversifikation als bei einem vergleichbaren Portfolio aus mehreren Einzel-Faktor-ETFs. Außerdem ist die Auswahl an geeigneten Multi-Faktor-ETFs begrenzt.

Wir haben daher mit einer Auswahl von einzelnen Faktor-ETFs zwei günstige Faktor Weltportfolios aufgebaut, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

 

justETF Faktoren Weltportfolios: Portfolio-Strategie

Bei der Konstruktion der justETF Faktoren Weltportfolios justETF Faktoren 70 und justETF Faktoren 50 haben wir die Welt zunächst in Industrie- und Schwellenländer aufgeteilt. In der Indexwelt von MSCI funktioniert das mit den Indizes MSCI World und MSCI Emerging Markets.

Um Faktorprämien zu ernten, haben wir vier Faktor-Indizes und dazugehörige ETFs ausgewählt. Auf den MSCI World gibt es Faktor-Subindizes für einzelne Faktoren, die über ETFs investierbar sind: Value, Quality und Momentum. Der vierte Faktor Size wird vom MSCI World Small Cap Index übernommen, der kleinere Werte aus 23 Industrieländern unterhalb der Marktkapitalisierung der MSCI World Unternehmen abbildet. Diese vier Faktor-ETFs gewichten wir gleich. Der Ländermix entspricht damit ungefähr dem des MSCI World: US-Unternehmen machen rund 60 Prozent aus, danach folgen Europa mit 24 Prozent und Japan mit 12 Prozent.

Für Schwellenländer gibt es bis dato keine vergleichbaren Faktor-ETFs, daher wird dieser Teil der Portfolios mit dem MSCI Emerging Markets IMI, ein breiter Schwellenländer-Index, abgebildet. Da Schwellenländer mittlerweile einen sehr großen Beitrag zur Weltwirtschaft leisten, sollten sie entsprechend in einem Weltportfolio vertreten sein.
 

Bei den justETF Faktoren Weltportfolios kommt eine Gewichtung von Industrie- und Schwellenländer im Verhältnis von 61 zu 39 Prozent zum Einsatz. Dieses Verhältnis haben wir aus den volkswirtschaftlichen Leistungsdaten der Regionen, das Bruttoinlandsprodukt (kurz BIP), ermittelt. So kommt das Aktienportfolio auf eine beachtliche Streuung von über 7.800 Titel aus 49 Ländern.

 

justETF Faktoren Weltportfolio 70

 justETF Faktoren Weltportfolio 70

Quelle: justETF Musterportfolio-Suche; Stand: 11.02.2020


 

justETF Faktoren Weltportfolios: ergänzende Anleihenkomponente

Die justETF Faktoren Weltportfolios haben wir mit einer ergänzenden Anleihenkomponente aus einem ETF auf europäische Staatsanleihen und einem ETF auf Euro-Unternehmensanleihen konstruiert. Das offensivere Portfolio enthält 30 Prozent Anleihen, das ausgewogene 50 Prozent Anleihen.

Bei einer langfristigen, strategischen Geldanlage wirkt sich eine Anleihenkomponente risikominimierend aus und eignet sich ideal für einen Buy and Hold-Ansatz mit Rebalancing. Denn dann können Sie in guten Aktienzeiten Gewinne im Anleihenanteil parken und in schlechten wieder in Aktien reinvestieren.

Bei den Anleihen haben wir ausschließlich auf Euro lautende Anleihen verwendet. Diese Vorgehensweise hilft, Währungsrisiken zu reduzieren. Der Anteil des Staatsanleihen-ETF beträgt rund zwei Drittel, was in etwa dem aktuellen Verhältnis zwischen ausstehenden Staats- und Unternehmensschulden am Markt entspricht.

Alle in den jeweiligen Indizes enthaltenen Anleihen wurden von Regierungen beziehungsweise Unternehmen aufgesetzt, denen Ratingagenturen eine gute Bonität bescheinigen (sog. „Investment Grade”).

Beide ETFs sind breit gestreut und halten Anleihen mittlerer bis längerer Laufzeit, die ihre Eignung als mittelfristiger Risikopuffer für Aktienmarktschwankungen bewiesen haben. Auch bei den Anleihen-ETFs haben wir auf niedrige Kosten, gute Marktabdeckung, Diversifikation und Liquidität geachtet.


 

justETF Faktoren Weltportfolios: ETF-Auswahl

Im Anschluss an die Definition der strategischen Anlagestrategie und die Indexauswahl folgt die Suche nach den passenden ETFs. Bei justETF treffen wir die ETF-Auswahl unabhängig vom Anbieter nach klar nachvollziehbaren Kriterien:

Alle gewählten ETFs in den Faktoren-Portfolios sind an einer deutschen Börse handelbar. Anleger aus Deutschland können sie damit einfach kaufen. Darüber hinaus sollte der ETF drei Jahre oder älter sein und ein Fondsvolumen von mindestens 100 Millionen Euro aufweisen. Diese Kriterien sind Anhaltspunkte für die Wirtschaftlichkeit eines ETF und minimieren das Risiko, dass der Fonds geschlossen wird. Gerade bei den Faktor-ETFs fallen viele Produkte durch dieses Raster.

Wenn diese Auswahlkriterien auf mehrere ETFs gleichzeitig zutrafen, haben wir uns für die ETFs mit den jeweils geringsten jährlichen Kosten und der höchsten Liquidität entschieden. Zur Einschätzung der Liquidität dient das XLM-Maß der Deutschen Börse. Je nach Verfügbarkeit haben wir bevorzugt physisch abbildende ETFs verwendet. Wenn der USA-Anteil der enthaltenen Titel in den verwendeten physisch abbildenden ETFs bei über 50 Prozent lag, haben wir aus steuerlichen Gründen nur ETFs mit Domizil Irland ausgesucht.

Im Ergebnis haben wir für alle Segmente sehr günstige ETFs gefunden, die die Fondskosten des Portfolios auf eine Kostenquote von 0,18 und 0,22 Prozent pro Jahr drücken.

 

Faktoren Weltportfolio einfach umsetzen

Ausführliche Beschreibungen zu den einzelnen justETF Faktoren Weltportfolios stehen Ihnen in unserer Musterportfolio-Suche zur Verfügung. Dort finden Sie auch unsere Portfolio-Tools für eine einfache Umsetzung in Ihrem eigenen Depot. Diese erstellen Ihnen gleich die passende Orderliste, die Sie an Ihren Online Broker weiterleiten können. Den für Sie passenden Broker finden Sie schnell und einfach mit unserem Online Broker Vergleich.

Die justETF Faktoren-Strategie eignet sich aufgrund der hohen Anzahl an ETFs im eigenen Depot insbesondere für größere Einmalanlagen. Wenn Ihnen die Zeit fehlt oder Sie es ungern in Eigenregie umsetzen möchten, dann bietet sich der neue Service unseres Kooperationspartners WeltSparen an. Bereits ab einer Sparrate von 50 Euro oder einer Einmalanlage von 500 Euro investieren Sie einfach und bequem zu einem sehr günstigen Serviceentgelt in faktorstarke Weltportfolios. Darin enthalten sind ETF-Auswahl, jährliches Rebalancing, Wiederanlage von Ausschüttungen sowie der Kauf der einzelnen ETFs über die Börse.

Erfahren Sie jetzt mehr über die justETF Weltportfolios mit Autopilot.

 

justETF Faktoren Weltportfolios im Vergleich

ETF-Portfolio Anzahl ETFs Anlagestruktur Portfolio-Kosten (TER) Portfolio-Profil
justETF Faktoren 70 7 Aktien (70%)
Anleihen (30%)
0,22% zum Portfolio
justETF Faktoren 50 7 Aktien (50%)
Anleihen (50%)
0,18% zum Portfolio
Quelle: justETF Research; Stand: 31.12.2019