Das Krisenrezept: Diversifikation

justETF.com

Wer vergangene Woche in Aktien investiert war, brauchte einmal wieder starke Nerven. Auch Investoren in Aktienindizes mussten herbe Verluste einstecken.

Das Krisenrezept: Diversifikation Wer glaubte, sein Vermögen ist mit einer breiten Streuung über Aktienindizes gut für die Krise aufgestellt, wurde eines Besseren belehrt. Eine „richtige” Diversifikation erfährt ein Depot nur durch eine breite Streuung über Anlageklassen.

 

Jede Anlageklasse reagiert unterschiedlich auf eine Krise

Aktieninvestments fuhren auf Wochenbasis starke Verluste ein. Dabei war es unerheblich, in welche Region man investiert war. Aber was tun, um sich vor diesen Verlusten zu schützen? Im Gegensatz zu Aktien, haben Rentenindizes leichte Gewinne verzeichnet. Auch Gold konnte seinen Preis als Krisenwährung steigern.
 
Anlageklasse Wertentwicklung in % (1 Woche)
Aktien – Deutschland (DAX) -12,89%
Aktien – Europa (Euro Stoxx 50) -11,06%
Aktien – USA (DJ Industrial Average in USD) -7,00%
Staatsanleihen – Deutschland (REXP) +1,69%
Anleihen – Europa (iBoxx EUR Overall) +0,39%
Edelmetalle – Gold in USD +2,24%

Quelle: Börse Stuttgart; 07.08.2011

 

Einfaches Aktien-Renten-Portfolio

Um den Einfluss von Anlageklassen-Diversifikation, also einer möglichst breiten Streuung über Anlageklassen, auf Portfolioebene näher zu beleuchten, hilft eine einfache Simulation. Ein Portfolio aus 50% deutschen Aktien (DAX) und 50% deutschen Staatsanleihen (eb.rexx Government Germany) hat auf Monatssicht bereits vor über der Hälfe der Verluste geschützt. Während der Aktienanteil im 1-Monats-Zeitraum -16,55% verloren hat, hat das Gesamtportfolio nur um -6,71% nachgegeben.

Dieses einfache Beispiel zeigt bereits den starken Einfluss von Diversifikation auf die Vermögensverteilung.
 

1-Monatsentwicklung eines naiven Aktien-Renten Portfolios


Die Entwicklung eines einfachen Aktien-Renten Portfolios
Zum Portfolio-Profil des naiven Aktien-Renten-Portfolio

Quelle: justETF; 1-Monatsentwicklung; 07.07.2011 – 07.08.2011
 

Diversifikation über Anlageklassen

Erweitern wir unser einfaches Beispiel um weitere Anlageklassen (zu gleichen Teilen) wie Edelmetalle (Gold) und den Euro Geldmarkt (EONIA) wird der Mehrwert von Diversifikation noch viel deutlicher.

Das Gesamtportfolio weist im untersuchten 1-Monats-Zeitraum lediglich ein Minus -1,23% auf.
 

Asset Allokation eines naiven über Anlageklassen diversifizierten Portfolios

Ausgangsportfolio: Diversifiziertes Portfolio über Anlageklassen
Zum Portfolio-Profil des naiven Portfolio über Anlageklassen diversifiziert

 

1-Monatsentwicklung eines naiven über Anlageklassen diversifizierten Portfolios


Diversifikation über Anlageklassen
Quelle: justETF; 1-Monatsentwicklung; 07.07.2011 – 07.08.2011


Erst eine Diversifikation des Vermögens über Anlageklassen hinweg, schützt vor hohen Verlusten. Einer der wichtigsten Faktoren bei der Diversifikation ist die Reaktion der verschiedenen Anlagen auf eine Krise. So hat sich Gold in dieser Krise abermals als sehr gutes Gegenstück zu Aktien erwiesen und das Portfolio vor höheren Verlusten bewahrt. Auch durch die Beimischung von Renten und Geldmarkt wurden die Verluste von Aktien gemildert. So kann man auch aus dieser Krise das Fazit ziehen: Es gibt nicht die Anlage für jede Wirtschaftslage, erst die Mischung macht den Unterschied.