ETF Sparplan Test 07/2019   Knallharter Preisvergleich – die besten ETF Sparpläne   Jetzt das beste Angebot finden

ARERO-Weltfonds: günstig in die ARERO-Strategie investieren

justETF.com

Der ARERO-Weltfonds ist günstig, innovativ und wissenschaftlich fundiert. So bilden Sie ihn preiswert mit ETFs nach.

ARERO-Weltfonds: günstig in die ARERO-Strategie investieren Das Aktien-, REnten- und ROhstoffe-Konzept geht auf den Mannheimer Professor Martin Weber zurück. Neben seiner Lehrtätigkeit entwickelte der bekannte Wirtschaftsprofessor das ARERO-Investmentkonzept und legte 2008 mit Hilfe des Vermögensverwalters DWS einen entsprechenden Fonds auf. Das Anlagekonzept zählt mit einem Fondsvolumen von aktuell rund 800 Millionen Euro zu den erfolgreichsten im Bereich der passiven Geldanlage.

 

ARERO-Weltfonds streut in Aktien, Renten und Rohstoffe

Das Besondere am ARERO-Weltfonds ist, dass die Vermögensverteilung über drei Anlageklassen erfolgt, deren Gewichtungen innerhalb des Portfolios genau festgelegt sind. Die am stärksten gewichtete Anlageklasse sind Aktien. 60 Prozent des Kapitals werden hier auf die Regionen Asien-Pazifik, Europa, Schwellenländer und Nordamerika verteilt. Innerhalb dieser Assetklasse werden die einzelnen Regionen entsprechend ihres Bruttoinlandsprodukts (BIP) gewichtet.

Der risikoärmere Teil des Portfolios besteht aus europäischen Staatsanleihen. Sie machen 25 Prozent des Portfolios aus. Die verbleibenden 15 Prozent sind in Rohstoffen investiert, unter anderem in Edelmetalle, Industriemetalle und Landwirtschaftserzeugnisse.

Durch die Streuung des Kapitals über verschiedene Regionen und Assetklassen soll eine breite Diversifikation erreicht werden, die im Falle turbulenter Marktphasen Verluste möglichst niedrig halten soll.

Der Fonds verfolgt einen rein passiven Ansatz, dessen Allocation nur zweimal im Jahr angepasst wird. So können die Kosten für Neugewichtungen niedrig gehalten werden. Das Portfolio bildet eine Reihe eigens entwickelter Indizes nach, die das Vermögen weltweit und auf verschiedene Assetklassen streuen. Seit der Umstellung Anfang 2018 werden die Mittel des Fonds außer bei der Assetklasse Rohstoffe direkt in die zugrunde liegenden Wertpapiere aus den Indizes investiert. ETFs kommen dabei nicht zum Einsatz.

Der Fonds verursacht mit 0,50 Prozent vergleichsweise geringe laufende Kosten, weil kein teurer Vertriebsapparat bezahlt werden muss. Der ARERO-Fonds ist ein Fonds für Selbstentscheider – genau wie ETFs und Portfolios aus ETFs auch. Im Unterschied zu ETFs ist der Indexfonds aber nicht an der Börse gelistet.

 

ARERO-Strategie günstig mit einzelnen ETFs nachbauen

Der ARERO-Weltfonds hat aber auch Nachteile. So ist zum Beispiel die Gewichtung der Assetklassen nicht flexibel. Wenn Sie sich als Anleger dafür entscheiden, Ihr Investment in die eigene Hand zu nehmen, ist es allerdings möglich, die ARERO-Strategie mit Hilfe einer Kombination aus verschiedenen ETFs nachzubauen und den eigenen Wünschen anzupassen. 

Daher haben wir für Sie ein entsprechendes, breit gestreutes Musterportfolio entwickelt, das die ARERO-Strategie nachbildet, Ihnen aber zahlreiche Freiheiten bei der Ausgestaltung lässt. Die ETFs des Portfolios investieren insgesamt in über 3.100 Einzelwerte.

 

ARERO-Strategie-Musterportfolio in Kennzahlen

ARERO-Strategie-Musterportfolio in Kennzahlen
Quelle: justETF Research; Stand: 15.02.2019

Dieses selbstgebaute ARERO-Weltportfolio enthält die gleichen Bestandteile wie der ARERO-Weltfonds, ist mit einer gewichteten Total Expense Ratio (kurz: TER) der Einzel-ETFs von nur 0,22 Prozent dabei aber über die Hälfte günstiger als die Variante in Fremdverwaltung. Natürlich können Sie das ETF-Portfolio beliebig anpassen.

 

Entwicklung der Anlageklassen im ARERO-Strategie-ETF-Portfolio (01.02.2011 - 01.02.2019)

Entwicklung der Anlageklassen im ARERO-Strategie-ETF-Portfolio (01.02.2011- 01.02.2019)
Quelle: justETF Research; Stand: 01.02.2019
 
 

ARERO-Strategie als Do-it-yourself-Strategie nutzen – die Vorteile

Mit einzelnen ETFs im Portfolio statt der festen Aufteilung im ARERO-Fonds fahren Sie nicht nur günstiger, sondern verfügen auch über mehr Freiheiten:
 

1.  Rebalancing-Zeitpunkt flexibel am Markt ausrichten

Die Vergangenheit zeigt, dass auf Phasen extremer Kursverluste immer Phasen der Erholung folgen. Diese Marktbewegungen richten sich nicht nach dem Kalender. Wenn Ihre Anlagestrategie zu stark abweicht, können Sie mit einzelnen ETFs jederzeit im Jahr ein Rebalancing vornehmen und müssen nicht auf das turnusmäßige Rebalancing warten.
 

2.  Rohstoff-Gewichtung anpassen

Wenn Sie zum Beispiel nicht von der Wertentwicklung der Rohstoff-Komponente überzeugt sind, können Sie das Gewicht auch verringern oder Rohstoffe ganz ausschließen.
 

3.  Tagesgeld statt Anleihen nutzen

Die Rendite von Anleihen ist derzeit schwach. Statt der europäischen Staatsanleihen können Sie auch Tagesgeld einsetzen. Im Rahmen der Einlagensicherung sind die Risiken vergleichbar mit einem Investment in einen Fonds oder ETF. Eine Gegenüberstellung finden Sie in unserem Artikel „Anleihen-ETFs oder Tagesgeld im ETF-Portfolio?”.
 

4.  Risikoprofil anpassen mit mehr Anleihen oder Tagesgeld

Wünschen Sie sich weniger Risiko, können Sie mit unserem Musterportfolio den Anteil der Anleihen-Komponente oder des Tagesgeldes erhöhen, falls Sie sich für Tagesgeld als Sicherungskomponente entscheiden. Denn die Sicherungskomponente im ARERO-Fonds ist mit 25 Prozent recht gering.

Der hohe Aktienanteil des ARERO-Fonds birgt umgekehrt jedoch einen steuerlichen Vorteil für Anleger: Liegt der Aktien-Anteil eines Fonds bei 51 Prozent oder darüber, kommen alle Erträge in den Genuss einer Teilfreistellung von 30 Prozent der Erträge. Diesen Vorteil bietet unser ARERO-ETF-Portfolio nicht. Allerdings haben Rohstoff-ETFs und Anleihen-ETFs in den vergangenen Jahren eher wenige Erträge abgeworfen, wodurch der steuerliche Vorteil weitgehend bedeutungslos wurde.

 

ARERO-Weltfonds als Do-it-yourself-ETF-Portfolio kaufen

Als Ausgangsbasis für ein Do-it-yourself-Portfolio steht Ihnen unser ARERO-Musterportfolio zum einfachen Kopieren zur Verfügung. Dabei können Sie es nahezu beliebig Ihren eigenen Vorstellungen anpassen. Unser Portfolio Planer stellt Ihnen auf dieser Basis eine Orderliste zusammen, die Sie direkt an Ihren Online Broker weiterleiten können.

Zwar fallen bei der Do-it-yourself-Variante sowohl bei der Anschaffung als auch beim Rebalancing Ordergebühren an. Diese können dank der Aktionsangebote der Online Broker oder durch die Nutzung von Discount Brokern jedoch sehr niedrig gehalten werden. Bei den Discount Brokern onvista bank und flatex liegen die Ordergebühren pro Order aktuell bei rund 5 bis 6 Euro zuzüglich Handelsplatzgebühren. onvista bank bietet zudem einige der ETFs aus dem Depot ohne Ordergebühren zum Kauf an. Einen guten Überblick über die Ordergebühren erhalten Sie in unserem Online Broker Vergleich.

Jetzt Depot bei onvista bank eröffnen
Jetzt Depot bei flatex eröffnen

Auch mit unserem Strategie Planer können Sie die Vorteile der ARERO-Strategie nutzen. Dieser hilft Ihnen, im Baukastenprinzip ein ETF-Portfolio zu erstellen: Entscheiden Sie sich dort für die Aktien-Strategie „Aktien weltweit – Regionen-Ansatz” und gestalten die Rohstoff- und Anleihen-Strategie nach Ihren Wünschen.

Unsere ARERO-do-it-yourself-Variante aus sechs einzelnen Fonds lohnt sich vor allem für die Einmalanlage. Für Sparer mit kleineren monatlichen Beträgen ist dies keine Option. Wer den ARERO-Fonds besparen möchte, findet ihn bei vielen Banken ohne Ausgabeaufschlag im Fonds-Sparplan.

 

Vergleich von ARERO-Musterportfolio und ARERO-Fonds

Vergleich ARERO-Musterportfolio ARERO-Fonds
Kosten der ETFs/Fonds pro Jahr 0,22% p.a. 0,50% p.a.
Kosten für Kauf bei der Bank Ordergebühren für ETF-Käufe keine, wenn ohne Ausgabeaufschlag angeboten
Laufende Kosten bei der Bank Rebalancing-Ordergebühren + ggf. Depotgebühren (entfallen i. d. R. bei Online Brokern) ggf. Depotgebühren (entfallen i. d. R. bei Online Brokern)
Laufender Aufwand jährliches Rebalancing keiner
Rebalancing-Zeitpunkt frei wählbar ja nein
Risikoprofil frei bestimmen einfach möglich nicht möglich
Tagesgeld statt Anleihen verwenden einfach möglich nicht möglich
Teilfreistellung nach Investmentsteuergesetz 30% auf Erträge der Aktien-ETFs (60% des Portfolios) 30% auf alle Erträge
Umsetzbar bei Banken mit Wertpapierdepot Banken mit Vertriebszulassung des Fonds
Mehr Informationen zum ARERO-Musterportfolio ISIN: LU0360863863 / WKN: DWS0R4
Quelle: justETF Research; Stand: 21.02.2019